Lac de Joux

Der Lac de Joux liegt im Vallée de Joux auf einer Mee­reshöhe von 1004 m. Er ist der grösste See in der Jura­kette. Durch­flossen wird er von der Orbe. Ein kleines Gewässer ver­bindet ihn zudem über eine nur 200 m breite Land­brücke mit den zwei Meter tiefer gele­genen Lac Brenet. Aus­serdem dient er als Spei­cher­becken für das Kraftwerk Vallorbe. Auch Tou­rismus findet man rund um und auf dem See.

Geschichte der Schiff­fahrt
Aktuelle Schiffs­liste
Bilder der aktu­ellen Flotte
His­to­rische Flot­ten­liste
His­to­rische Bilder

Schiff­fahrt auf dem Lac de Joux

In der Zeit von 1889 bis 1912 ver­kehrte auf dem See ein Dampf­schiff und bis 1916 ein kleines Motor­schiff. Dann gibt es Jahr­zehnte lang keine öffent­liche Per­so­nen­schiff­fahrt auf dem See. Erst ab 1977 betreibt die Com­pagnie de Navi­gation du Lac du Joux (CNL) mit einem Motorboot für 40 Per­sonen wieder eine Schiff­fahrt.

Schiff­fahrt auf dem Lac de Joux
Wiki­pedia