Segeltörn Kap­verden

Produkte | Segeltörn Kap­verden

Segeltörn Kap­verden

Start
13. Januar 2020
Ende
26. Januar 2020
Event- / Reise-Region
Kap Verde   Karte anschauen

CHF 4'900.00

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

An Bord des historischen Grossseglers Oosterschelde

Eine Mischung zwischen aktivem Segeln und Entdeckungsreise erwartet Sie auf diesem abwechslungsreichen Törn durch die Inselwelt der Kapverden. Eine ideale Gelegenheit, auch ohne Segelkenntnisse mit Gleichgesinnten an Bord eines historischen Grossseglers dem Winter in der Schweiz zu entfliehen.

Die «Oosterschelde» wurde 1918 als holländischer Frachtsegler in Dienst gestellt und war während vielen Jahrzehnten mit Fracht von der Nordsee bis nach Nordafrika unterwegs. 1992 wurde das Schiff nach fast vierjähriger Renovation wieder im Ursprungszustand als Dreimastschoner in Betrieb genommen und segelt seitdem wieder auf den Weltmeeren. Sie ist 50 Meter lang und fast 8 Meter breit und verfügt über sechs Doppelkabinen sowie drei Vierbettkabinen. Alle Kabinen sind mit Stockwerkbetten und einem Waschbecken eingerichtet. Die Duschen/Toiletten befinden sich auf dem Flur.

Der Segeltörn wird von einem, auf den Kapverden wohnhaften, deutschsprachigen Reiseleiter begleitet, der viel Wissenswertes über die Inseln zu erzählen weiss.

Programm
1. Tag: Zürich - Lissabon - Sal

Gegen Abend Treffpunkt am Flughafen Zürich und Abflug nach Lissabon. Umsteigen und Weiterflug nach Sal.

2. Tag: Ankunft in Sal

Kurz nach Mitternacht Landung auf dem Flughafen von Sal. Transfer nach Santa Maria und Übernachtung in einem guten Mittelklassehotel. Am nächsten Tag gemütliches Frühstück im Hotel und Check-out aus Ihrer Unterkunft bis am Mittag. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung um den wunderschönen Strand und das Meer, welche direkt vor dem Hotel liegen, zu geniessen. Am späteren Nachmittag treffen Sie Ihren Reiseleiter Stefan Klapheck im Hotel und werden nach Palmeira gebracht, wo die «Oosterschelde» bereits in der Bucht vor Anker liegt. Einschiffung, Kabinenbezug und erste Informationen vom Kapitän. Beim gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitpassagiere und die Crew kennen. (FA)

3. Tag: Auf See

Der erste Seetag: Zusammen mit der Stamm-Mannschaft des Segelschiffes werden Sie ermuntert, in allen Bereichen tatkräftig mitzuhelfen, sei dies am Steuerrad, beim Segel setzen oder bei der Navigation. Jeder hilft so viel er will und kann. Heute segeln Sie in Richtung São Tiago, welches ca. 180km von Sal entfernt liegt, und werden irgendwann in der Nacht dort ankommen. (FMA)

4. Tag: Santiago Island

Sie ankern vor dem Dorf Tarrafal, in einer wunderschönen Bucht. Santiago ist die afrikanischste Insel der Kapverden und ganz anders als die Insel Sal – hier begegnen Sie verschiedenen Mango- und Bananenplantagen, Bergen und grünen Tälern. Sie besichtigen die Insel per Bus und Ihr erster Halt ist das Dorf Rabelados. Seit den 40er Jahren ist das Dorf ein Symbol für den Wiederstand. Die Bewohner leben seit 70 Jahren in den Bergen und pflegen Ihre ganz eigenen Traditionen und Lebensstile. Anschliessend geht es weiter nach Agua Barragem, welches ein Highlight für Vogelliebhaber ist. Nach dem Mittagessen in einem typisch kapverdischen Restaurant fahren Sie in den Nationalpark von Serra Malagueta, in dem Sie eine wunderschöne Wanderung unternehmen. Am Ende des Tages gehen Sie zurück auf die «Oosterschelde». Sie können den Abend entweder gemütlich an Bord oder bei einer spontanen Strandparty zu Kapverdischer Musik ausklingen lassen. (FMA)

5. Tag: Auf See

Wieder ein Tag auf See, wo Sie Ihre neu erworbenen Seemannskenntnisse anwenden können. Hart am Wind segelt die «Oosterschelde» bis am nächsten Morgen in Richtung São Vicente. Diese Passage ist die längste Strecke auf offener See während diesem Segeltörn. Bei gutem Wetter können Sie unterwegs den aktiven Vulkan Fogo erkennen. (FMA)

6. Tag: São Vincente

Bei Sonnenaufgang erblicken Sie die Inseln São Vicente und Santo Antão. Um die Bucht von Mindelo zu erreichen, segeln Sie zwischen den beiden Inseln hindurch – wegen dem „Venturi-Effekt“ sind die Winde hier normalerweise sehr stark. Besuch von Mindelo auf São Vicente, dem grössten Hafen der Insel. Die Ortschaft bietet verschiedene Restaurants, ein kleiner Markt, Cafés, Souvenirläden und einen kleinen Strand, welchen Sie am Nachmittag auf eigene Faust erkunden können. Abends laden die gemütlichen Bars mit Live-Musik zum Tanzen ein. (FMA)

7. Tag: Santo Antão

Santo Antão wird als die schönste Insel des Archipels bezeichnet. Sie ist mit Abstand die grünste und fruchtbarste Insel der Kapverden. Heute nehmen Sie die Fähre von Mindelo nach Santo Antão und besichtigen per Bus den Vulkankrater der Insel. Während einer steil absteigenden Wanderung zum Ribeira Grande geniessen Sie den Ausblick auf die wunderbare und vielfältige Landschaft. Falls Ihnen der Abstieg zu steil ist, können Sie auch mit dem Auto auf die andere Seite der Insel fahren, wo Sie wieder auf die Wanderer treffen. (FMA)

8. Tag: Auf See

Auf dem Weg nach São Nicolau passieren Sie die unbewohnte Insel Santa Lucia. Reiche Fischgründe in dieser Gegend laden zum Fischen ein – Sie versuchen ebenfalls Ihr Glück und werfen eine Angel-Leine aus. Später segeln Sie an den Inseln Raza und Branco vorbei, bevor Sie São Nicolau erreichen. Hier können Sie mit etwas Glück Delfine beobachten. (FMA)

9. Tag: São Nicolau

Sie ankern vor dem verschlafenen Fischerdörfchen Tarrafal, wo viele Fischer noch mit Segelbooten statt Motorbooten fischen gehen. Die freundlichen Bewohner heissen Sie willkommen, bevor es losgeht zu einem Besuch von Basalt-Monumenten und zu den letzten Überbleibseln eines Urwaldes im Nationalpark „Monto Gordo“. Das Nationalgetränk auf Kapverden ist der Zuckerrohrschnaps „Grogue“. Auf Ihrer Wanderung kommen Sie an verschiedenen Grogue Destillerien vorbei und wenn sich die Möglichkeit ergibt, werden Sie eine davon besuchen und erfahren, wie dieses Getränk hergestellt wird. (FMA)

10. bis 11. Tag: Boa Vista
Das nächste Ziel ist Boa Vista. Da die Küste zu gefährlich ist um nahe heran zu segeln, fahren Sie mit einem Schlauchboot an Land. Boa Vista ist bekannt für seine beeindruckenden Landdünen, die Sie die nächsten zwei Tage ausgiebig erkunden können. Ihr Naturkundeführer erwartet Sie am Pier und erzählt Ihnen etwas über die Insel und Tierwelt, insbesondere über das Schildkröten-Schutzprojekt, für welches er arbeitet. Leider werden Sie die Schildkröten zu dieser Jahreszeit nicht selber beobachten können. Nach einem kurzen Stadtrundgang fahren Sie mit 4x4 Trucks in Richtung Santa Maria Beach, wo Sie ein altes Schiffswrack besichtigen können. Sie fahren weiter zur „Deserto de Viana“, eine schneeweisse Wüste mit einzelnen Akazien-Bäumen und Basalt-Steinen. Ihre Tour endet in einer Werkstatt, in welcher Geschirr hergestellt wird. (FMA)

12. Tag: Auf See

Ein letzter Seetag bringt Sie zurück nach Sal. Je nach den Windverhältnissen muss der Kapitän auf die Hilfe des Schiffsmotors zurückgreifen. Sobald Sal erkennbar ist, werden die Segel gesetzt und Sie können Ihre erworbenen Kenntnisse noch ein letztes Mal testen. Vor Palmeira wird der Anker herunter gelassen. Sie feiern den letzten Abend an Bord mit einem gemütlichen Barbecue an Deck. (FMA)

13. Tag: Sal

Nach dem Frühstück heisst es Abschied nehmen von der Crew und der «Oosterschelde». An Ihrem letzten Tag auf Kapverden unternehmen Sie eine abwechslungsreiche Inselrundfahrt um die Insel Sal und seine Kultur noch etwas besser kennenzulernen. Am Abend erwartet Sie ein gemeinsames Abendessen in einem lokalen Restaurant – hier verabschiedet sich auch Ihr Reiseleiter von Ihnen. Anschliessend werden Sie zum Flughafen gebracht und treten den Nachtflug via Lissabon in Richtung Heimat an. (FMA)

14. Tag: Sal - Lissabon - Zürich

Umsteigen in Lissabon und Ankunft in Zürich gegen Mittag. Individuelle Heimreise.

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

Artikelnummer: 620-027 Kategorie:

Bis zum Start noch:

6 Plätze

Infos zum Event

Im Preis inbe­griffen
  • Deutsch­spra­chige Rei­se­leitung ab/​bis Kap­verden
  • Flüge Zürich – Sal – Zürich (Umstei­ge­ver­bin­dungen), in Economy-Klasse
  • Flug­hafen- und Sicher­heits­taxen
  • 1 Über­nachtung in einem guten Mit­tel­klas­se­hotel in Santa Maria/​Sal, inkl. Früh­stück
  • Schiffs­passage an Bord der «Oos­ter­schelde» in der gebuchten Kabi­nen­ka­te­gorie, inkl. Voll­pension und Kaffee/​Tee
  • Alle Land­aus­flüge während der Schiffs­reise (auf Eng­lisch)
  • Abschieds­abend­essen in einem lokalen Restaurant auf Sal
  • Alle Transfers, Aus­flüge und Besich­ti­gungen gemäss Pro­gramm
Nicht inbe­griffen;
  • Getränke und weitere Mahl­zeiten
  • Per­sön­liche Aus­lagen
  • Annul­la­tions- und SOS-Schutz
  • Trink­gelder
  • Visa-Gebühren Kap­verden (ca. CHF 35.00 pro Person)
Hin­weise:
  • Für diese Reise sind keine Segel­kennt­nisse erfor­derlich
  • Schweizer Bür­ge­rInnen benö­tigen eine ETA-Geneh­migung bei einem Auf­enthalt von bis zu 30 Tagen auf Kap­verden. Der Rei­sepass muss min­destens 6 Monate über das Aus­rei­se­datum gültig sein.
  • Pro­gramm­än­de­rungen vor­be­halten: das hier beschriebene Tages­pro­gramm dient nur zur groben Ori­en­tierung. Der Kapitän plant die Route gemäss den Ver­hält­nissen vor Ort und den aktu­ellen Gege­ben­heiten.