Per­so­nen­schiff­fahrt im Moseltal 1830 – 1980

CHF 24.00

Vorrätig

Karl-Josef Gilles, 127 S., s/w illustriert, 2012

Vorrätig

Artikelnummer: 130601 Kategorie:

Infos

Karl-Josef Gilles, 127 S.

s/​w illus­triert, 2012

Als im Dezember 1839 die „Ville de Metz“ als erstes Dampf­schiff in Trier fest­machte, läutete sie eine neue Epoche der Mosel-Schiff­fahrt ein. Fast ein Jahr­hundert lang gehörten die Rad­dampfer zum gewohnten Bild der Mosel. Entlang der male­ri­schen Burgen und Wein­berge konnten die Rei­senden bequem und schnell die 191 Kilo­meter lange Strecke zwi­schen Koblenz und Trier zurück­legen. Den Mosel­winzern dienten die Dampf­schiffe zum Transport ihrer Weine. Der Autor erinnert mit rund 160 zumeist unver­öf­fent­lichten Fotos aus pri­vaten Samm­lungen, Archiven und Museen an die span­nende Geschichte der Mosel­schiff­fahrt von ihren Anfängen bis zu ihrem Ende 1980. Im Gegensatz zu andern Publi­kation aus der Reihe „Bilder der Schiff­fahrt“ ist das Thema auch textlich fun­diert beschrieben. Abge­druckte Fahr­pläne ergänzen das Buch ebenso wie die his­to­rische und tech­nische Beschreibung der ein­ge­setzten 16 Raddampfer.

Nach oben