Vor­in­dus­trielle Last­se­gel­schiffe in der Schweiz

CHF 70.00

Vorrätig

Thomas Reitmaier, 235 S., farbig illustriert, 2008

Vorrätig

Artikelnummer: 110939 Kategorien: ,

Infos

Thomas Reit­maier

235 S., farbig illus­triert, 2008

Der Band 35 der Schweizer Bei­träge zur Kul­tur­ge­schichte und Archäo­logie widmet sich einem wenig erforschten und publi­zierten Gebiet der Schiff­fahrt zu. Der Autor war in den Jahren 2001 bis 2006 bei der Fach­stelle für Unter­was­ser­ar­chäo­logie der Stadt Zürich tätig und als Taucher mit weit über 1000 Stunden damit beschäftigt, unter Wasser die heute akut bedrohte See­ufer­sied­lungen aus­zu­graben und zu doku­men­tieren. Dabei kamen Häfen, Schiff­länden, Schiffs­wracks und inter­es­sante nau­tische Ein­zel­funde zum Vor­schein. Und so ent­wi­ckelte sich das Interesse, schweizweit nach den Spuren der vor­in­dus­tri­ellen Schiff­fahrt zu for­schen. Zur Zeit sind 42 Last­schiffe bekannt, die nicht älter als 100 bis 200 Jahre in grös­seren Tiefen der Schweizer Seen liegen und inter­es­sante Aus­sagen gestatten. Votiv­tafeln in Kapellen und umfang­reiche Lit­te­ra­tur­studien waren weitere Quellen dieses wert­vollen Buches. Viele span­nende Bilder und eine CD mit der Kom­po­sition «Das Ver­un­glückte Schiff, Oder: Erzehlung der trau­rigen Bege­benheit…» ermög­lichen einen viel­fäl­tigen Ein­stieg ins Thema.

Nach oben